Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Montag, 26. Oktober 2009

TOM YUM KA GAI PUH WAT SCHARF


Da es nun noch eine Weile dauert, bis die neue Nähmaschine meiner Nähpause ein Ende bereitet, gibt's heute mal ein Schnittmuster für was Leckeres. Hühnersuppe hilft bekanntlich bei Erkältungen und grippalen Infekten. Eine geballte Ladung Husten, Schnupfen, Fieber hat 3/4 unserer Familie erwischt. Neben hausgemachtem Hustensaft aus Zwiebeln sowie Kräutertees und Honigmilch, kann ich eine thailändische Hühnersuppe empfehlen. Einfach und schnell gemacht: Hühnerbrust in kaltes Wasser legen und mit bissi Sojasauce aufkochen. Schaum abschöpfen und Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer, Zitronengras, Chilischote und Möhren hinzu geben und weiterköcheln lassen. Gerne auch andere Hühnerteile mitkochen, dann wird der Sud besser. Wenn das Fleisch gar ist aber bitte noch saftig, wird der Sud durch ein Mulltuch gesiebt und zurück in den sauberen Topf gegeben. Kokosmilch hinzugeben. Dann kocht man Gemüse nach Wahl darin bissfest (Möhren, Bohnen, Champignons...), gibt das geschnittene Hühnchen hinzu und läßt asiatische Suppennudeln (z.B. Weizennudeln) weichziehen. Ich lasse jetzt noch dicke Garnelen in der Suppe baden, bis sie warm sind (nicht kochen, dann werden sie hart und bäh!). Suppe mit Sojasauce abschmecken und mit frischem Koriander, gehackten roten/grünen Chilischoten (vorsicht scharf!) und Frühlingszwiebeln garnieren. Schön scharf ist besser als Nasentropfen! Ein genaues Rezept mit Mengenangaben ist unnötig, weil es so viele Variationsmöglichkeiten gibt. Galgant kann man immer verwenden und Thaibasilikum und Bambussprossen... Guten Appetit und gute Besserung!

Freitag, 9. Oktober 2009

semi-successfully reloaded

So, es hat anscheinend funktioniert, nicht ohne gelassene Federn, was ich wiederum auch nicht gelassen hinnehmen kann.... Im Klartext: Mein Laptop funktioniert, das neue Betriebssystem tut was es kann, um sich bei mir einzuschmeicheln und ein paar Daten sind halt futsch, leider auch schöne Fotos. Eine bittere Pille.

Nach unserem Urlaub, nach Pirate Cloud's Krankheit und nach unserer Erholung von alledem richten wir uns nun auf den Herbst ein. Und das geht so: Kleiderschrank von Kind1 öffnen. Arm strecken und tief in Schrankfach versenken. Arm leicht krümmen und mit Schaufelbewegung alle in Schrankfach befindlichen Kleidungsstücke herausbaggern. Kiste öffnen. Klamotten rein. Kiste schließen. Gähnend leeres hungriges Schrankfach anstaunen. Haare raufen und Einkaufsliste für Größe 116 >  machen. Schrank von Kind2 öffnen. Prozedur von Schrank Kind1 wiederholen. Zum Glück können in diesen Schrank alle rausgewachsenen Klamotten von Kind1 nachrücken. Zwecks noch fehlender Sachen freundlichst Kontakt mit Oma aufnehmen.

Diverse Herbstaktivitäten stehen an. Am vergangenen Wochenende waren wir auf dem Krewelshof bei Lohmar. Man kann dort nett Frühstücken. Die Kinder toben sich drinnen und draußen durch Hüpfburgen, Trampolins, Gocarts, Maislabyrinth und Ziegenstall. Am End ist der ganze Kofferraum voll mit Ziegenkäse, Äpfeln und Hokaidos und das andere junge Jemös macht seinen wohlverdienten Mittagsschlaf auf'm Heimweg in gemütlichen Kinderautositzen.
Und also gab es kurz darauf schon die erste Kürbiscremesuppe. Ganz schlicht mit frischem Kürbiskernöl für den Anfang, bald auch mit Spitzkohl und Speck und später mit Ingwer und Orange. Herrrrrlisch!

Mittwoch, 7. Oktober 2009

Reset

Ohje, mein Laptop zickt rum und braucht eine Vollnarkose, um anschließend wieder kooperativ und liebenswürdig zu sein. Wie das in der Anästhesie nun mal so ist: ich hoffe, ich bin bald zurück! Falls ich mich nicht in Kürze wieder zurückmelde, habe ich ein ernsthafteres Problem und benötige kompetentere Hilfe. In diesem Sinne und bis bald, Eure AnnaCloud

Donnerstag, 24. September 2009

Formentera





Wir sind zurück aus unserem Urlaub. Formentera eine magische Insel im Mittelmeer, die aus unerklärlichen Gründen so manchen Menschen in ihren Bann zieht und nicht mehr losläßt. Obwohl die Isobaren Kapriolen schlugen und die Balearen während unseres Aufenthaltes mehr Wasser sahen, als das gesamte bisherige Jahr. Tjanuh! Pech für die Urlauber, die glauben, dass man nur zum Mittelmeer zu fliegen braucht, um im September eine Sonnengarantie zu haben. Wir haben uns weder durch schlechtes Wetter, noch durch unvorhergesehene heftige Krankheitsverläufe von PirateCloud (the bravest boy ever!) den Urlaub verderben lassen und die wirklich vollen und supertollen Momente dafür umso intensiver genossen. Wir kommen nicht nussbaumschränkchenbraun und total erholt zurück. Aber wir hatten viele unvergessliche Momente erlebt, nette Menschen getroffen, einen atemberaubenden Sonnenuntergang am Piratabus gesehen, ein Bier in der Fondabar getrunken, karibische Strände besurft, die weltbesten Tapas in der Bar Verdera gegessen und ein Meer vor der Hütte, dem der Navigator ungläubig künstliche Befärbung oder türkise Beleuchtung unterstellte. Wir entschuldigen uns bei allen Freunden und Verwandten, fürs nicht-Karteschreiben. Das blieb leider auf der Strecke. Seid alle herzlichst von dort gegrüßt. Wir erholen uns jetzt alle mal und werden wieder gesund.

Mittwoch, 9. September 2009

Achtung Suchtgefahr

Jetzt, da die Lettern einmal da sind...

Die Band, Elwood!!!

Wir sind eine musikalische Familie und wir mögen's loud! Um die Urlaubsgarderobe von Piratecloud und dem Fockäffchen aufzumotzen, griff ich in die Stofffarbtöpfe. Ratet mal, welche Musik dabei lief? Heute abend zur Bandprobe gibt's also auch eine Anprobe. Sowas finden die Rock-Piraten immer eher lästig. Und wenn die guten neuen Stücke dann morgen aus der Wäsche kommen, wandern sie auch fast sofort in den Koffer ;)

Donnerstag, 3. September 2009

Happy Birthday June

Obwohl keine Hellrosalie, bin ich sehr verliebt in dieses Modell, das heute noch eine Prinzessin glücklich machen soll. Leider mangelt's zur Zeit noch an einer angemessenen Bildqualität, doch kommt Zeit, kommt Rat, kommt gute Tat.

Willkommen im September

Liebe Freunde von AnnaCloud, vielen Dank für Eure zahlreichen Besuche dieser Seite. Ich freue mich sehr über Euer persönliches positives Feedback und darüber, dass Euch meine Schürzen sehr gefallen. Ich nähe grad noch einige mehr als geplant und werde sie bald zeigen. Ihr dürft auch gern die Kommentarfunktion am Ende von jedem Beitrag nutzen. Darüber könntet Ihr sogar untereinander in Kommunikation geraten. Uih! Bis baldigst und ahoi, AnnaCloud

Montag, 31. August 2009

Gartenarbeit

Piratecloud freut sich schon auf seinen nächsten Landgang. Im Garten bei Oma Katze gibt es immer viel zu tun. Diese Schürze macht ihn zum perfekten Gärtner. Nachschlag: Ok., Piratecloud meint, dass er auch ohne diese Schürze sehr wohl ein guter Gärtner in Großelterns Garten sei und überhaupt hätte er doch schon eine sehr schöne Schürze (die erste, Rote mit den weißen Pünktchen) und wir könnten dann diese hier ja einem anderen Gartenfreund überlassen... ;))))))))))))))))))))))))))))))))

Samstag, 29. August 2009

Hey Cowboy

Ein Westernhemd in Größe 92 für das Fockäffchen. Hellblaues Vichykaro mit RoomSeven Check - eine schlichte Kombination. Eigentlich hatte ich das Hemd vor längerer Zeit bereits für Piratecloud begonnen, aber es muss sich in den Tiefen meines Nähkorbes verirrt haben und jetzt ist es endlich fertig und bereit für den kleinen Bruder.

Freitag, 28. August 2009

How romantic...

Es führt zurück zur Näherei. Eine weitere Schürze ist entstanden. Romantische Kirschen mit romantisch-rotem Vichykaro und feiner weißer Baumwollspitze. An alle kleinen Mädelz: Wie kann ein Kuchen besser gelingen?

Dienstag, 25. August 2009

Für Peter


ABER ist das Wort der Leute die gerne wiedersprechen.
Ein ABER ist ein kleines Tier, mit der Lebensaufgabe, auf Unbedachtes hinzuweisen.
Das Gegenteil von ABER ist REBA und es funktioniert ganz einfach hcafnie znag treinoitknuf se dnu.
ABER ist ein Trick. Du sagt ABER... - meinst Nein. So bleibst Du positiv obwohl Du negativ bist.
Widerstand entsteht wo aber ein Verb ist.
Einspruch Euer Ehren! (Das noble Aber!)
ABER sagen nur mutige Menschen in einem Kontext, der für Aufregung sorgt. ABER zu sagen heißt eine andere Meinung zu vertreten, also eine Meinung zu haben. Viele Menschen haben keine eigenständigen Ansichten, somit sind die ABER-Menschen eine rare und mutige Spezies.
ABER geht einem Argument voraus, das das vorher gesagte relativiert, abwertet oder in Frage stellt, aber da gibt es sicher noch bessere Definitionen.
Rhaba(r)ber!
Dieser Post ist ein Querschläger, ein Versprechen und eine Widmung an ein umstrittenes Wörtchen. Zuviel Pohei um 4 Buchstaben? Manche Menschen verwenden kein einziges ABER in ihrer Sprache und reden ABER nichts als Unfug! In diesem Sinne ;) AnnaCloud

Montag, 24. August 2009

Couchelz by AnnaCloud

Unser Fockäffchen geht nicht ohne Kuschelsupport ins Bett. Es muss etwas dabei sein, was Zippeln und Knoten hat. Es muß sich gut knautschen lassen. Hier sind 3 Couchelz. Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass sie in der Verwendung multifunktional sind. Der Kinderlose möchte sie lieber als Topflappen nutzen. Mancheiner würde neben seiner Staffelei auch die Pinsel darauf ablegen. Jede Jeck es anders. Ideal zum Aufhängen mit ausreichend Ersatzstrips an allen 4 Seiten.

gefühlte 40° Celsius

Es kostet große Überwindung, bei tatsächlichen 36° Celsius ein Bügeleisen in die Hand zu nehmen. Ich sag nur: Schrägband! Pro Schürze 3 Meter 20! Jetzt sind es also erst 2 Schürzen aus Wachstuch mit Baumwollein-fassung, aber es liegen schon weitere zugeschnitten bereit und warten auf bügelfreundlichere Tage! PirateCloud und seine Crew nutzen jeden Sonnenstrahl, jede warme Brise und tanken Sommer Sommer Sommer. Wer weiß wie lange er noch dauert...

Freitag, 14. August 2009

Ein neues Vorhaben. Kurz tief durchatmen...

... dann geht's schon an die Schere an die Nadel.

Donnerstag, 13. August 2009

Vorbereitungsphase

ANNACLOUD GOES BLOGGING. Hier wird all das fortgesetzt und umgesetzt, was auf annacloud.de geplant und angekündigt war. Ich freue mich darauf, endlich persönlich und jederzeit die Inhalte einstellen zu können. So bin ich flexibler, schneller und habe das Ruder in der Hand. Unser Schiff hat nun über ein Jahr im Hafen gelegen. Die Crew ist ungeduldig. Der Navigator, Piratecloud und unser neues Fockäffchen sind reif, für eine neue Fahrt. Wir beginnen den hafenträgen Kahn auf Vordermann zu bringen. Das Deck wird geschrubbt und die Segel geflickt. Bald stechen wir in See! Ich werde bald von neuen textilen Abenteuern berichten. Von eigensinnigen Zick-zack-Nähten. Von wilden Farben auf zahmen kuschelweichen Stoffen. Von meinen Ideen, die tragbar und kleidsam sind oder mindestens unterhaltsam. Schaut wieder rein - bald! Eure AnnaCloud